THOMAS DÜRST FOTOGRAFIE

Alles neu I

Alles neu II

... nicht alles neu

Berlin Alexanderplatz
Portfolios Übersicht



Wir waren hier

Spuren der Teilung

Berliner Türen
BERLIN
Ein subjektiver und naturgemäß unvollständiger Blick auf eine außergewöhnliche Stadt

 
 
   
Topologie der Abfalleimer

Schluss mit lustig!
 

Versuch einer Annäherung I

Berlin — das war bis August 2013, vor meinem ersten Aufenthalt in dieser Stadt: Berliner Mauer, Checkpoint Charlie, Alexanderplatz, Potsdamer Platz, Charité, Spree, Reichstag, Brandenburger Tor, Wannsee, Grunewald, Ziel von Klassen­fahrten (nur meine Klasse war nicht dort), Kurfürstendamm, Sitz der Bundes­regierung, Pergamon-Museum (und andere Museen), Rock, Pop, Jazz, ...

Berlin — das ist nach meinen (bisher, Mai 2014, fünf jeweils nur wenige Tage währenden) Aufenthalten in dieser Stadt: Berliner Mauer, Checkpoint Charlie, Alexanderplatz, Potsdamer Platz, Charité, Spree, Reichstag, Brandenburger Tor, Wannsee, Grunewald, Ziel von Klassenfahrten, Kurfürsten­damm, Sitz der Bundes­regierung, Pergamon-Museum (und andere Museen), Rock, Pop, Jazz, ... — aber das ist jetzt nicht mehr das gleiche wie zuvor.

Versuch einer Annäherung II

Schon bei der Ankunft sehe ich mich bestätigt: Es ist einiges anders als in anderen Städten. Der Hauptbahnhof: fünf Stockwerke, die Züge fahren im untersten und obersten. Vor dem Bahnhof: viel Platz. — In der S-Bahn und auf der Straße: Es gibt in Berlin offensichtlich viele Menschen, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. — Viele Baustellen, viele Neubauten mit viel Glas und Beton — und das andere Extrem: heruntergekommene Häuser und -komplexe, und Ruinen, die Endzeit­stimmung aufkommen lassen. Dazwischen: Sehr schöne, gepflegte Altbauten, oft mit Balkonen. Ruhige Hinterhöfe. — Hungern muss in Berlin niemand: in manchen Straßen Restaurants ohne Ende — für die, die es sich leisten können. — Streetart/Graffiti prägen ganze Straßenzüge. Mal nur an den Haustüren, mal an den Wänden von Anfang bis Ende der Häuserblocks, mal klein, mal über mehrere Stockwerke gehend. — Breite Hauptverkehrsstraßen, oft mit breitem Mittel­streifen und breiten Fahrspuren für Radfahrer. — ...

© Thomas Dürst 2015